Interview mit Ralf Mausolff, Direktionsleiter für Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) aus Rostock

Sie sind seit fast 30 Jahren selbstständiger Vermögensberater. Was machen Sie in Ihrem Job genau und wo liegen die Stärken des Vermögensberaters für den Kunden?

„Als Vermögensberater bin ich der persönliche Ansprechpartner für meine Privat- und Firmenkunden in allen finanziellen Fragen, egal ob es um Absicherung oder Vorsorge geht. Entscheidend ist, dass wir Vermögensberater mit unseren Kunden eine maßgeschneiderte Vermögensplanung erarbeiten und gemeinsam eine Strategie auswählen, die auf ihre individuelle Situation abgestimmt ist. In dieses Gesamtkonzept fließen auch die persönlichen Planungen und Zukunftswünsche unserer Kunden mit ein.“

Sie bieten seit 2015 auch Produkte der Deutschen Verrechnungsstelle (DV) für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) an. Das Rechnungsmanagement der Deutschen Verrechnungsstelle ist ein Produkt der DVAG für Unternehmen. Was ist die Idee dahinter?

„Die DV Deutsche Verrechnungsstelle (DV) ist ein Partnerunternehmen der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG). Nur zertifizierte DVAG-Vermögensberater vertreiben die Produkte der DV. Mit deren Services unterstützen wir KMU in der Professionalisierung ihres Rechnungs- und Forderungsmanagements. Durch die Zusammenarbeit mit der DV erlangen Betriebe im Bereich des Kredit- und Forderungsmanagements eine Prozessgüte, die in der Regel sonst nur großen und sehr gut strukturierten Unternehmen zugutekommt.“

Die Deutsche Verrechnungsstelle wurde bereits mit Innovationspreisen ausgezeichnet. Was ist das Innovative daran, das Rechnungsmanagement einem Dienstleister zu übertragen?

„Neu ist, dass jetzt auch Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen ein Angebot nutzen können, das bisher nur Arztpraxen zur Verfügung stand. Die Produkte der DV sind speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Betrieben zugeschnitten. Mit dem DV ONLINE-PORTAL erhalten Unternehmer einen Überblick über ihr komplettes Rechnungsmanagement. Sie laden dort ihre Rechnungen hoch, können die Bonität ihrer Auftraggeber prüfen oder in den Mahnlauf eingreifen.“

Soll das Produkt weiterentwickelt werden? 

„Die Deutsche Verrechnungsstelle arbeitet kontinuierlich daran, ihre Dienstleistungen auszubauen und zu optimieren. Ein wichtiges Thema sind Schnittstellen zu anderen Systemen, mit denen viele Kunden bereits arbeiten. Mittlerweile gibt es beispielsweise eine Schnittstelle, die das DV ONLINE-PORTAL mit DATEV Unternehmen online verbindet und es damit ermöglicht, Belege per Knopfdruck an den Steuerberater zu übertragen.“

Wie kam der Kontakt zu UHY zustande?

„Mit UHY kam ich über eine Schulfreundin in Kontakt, Frau Dr. Peters, so dass ich gleich das notwendige Vertrauen hatte. Es ist bis heute eine sehr gute und freundschaftliche Zusammenarbeit, die beiden Seiten Vorteile bringt. Besonders interessant ist es, wenn neue Netzwerke zum gegenseitigen Nutzen entstehen und das kann natürlich über ein Steuerbüro der Fall sein.“

Für ausführliche Informationen und Filmmaterial scannen Sie bitte diesen QR Code:

2018-02 - QR Code Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG)

Themenübersicht

AllgemeinesHGBSteuernArchiv