Interview mit Jens Eggeling, Geschäftsführer und Gesellschafter der Enoc System GmbH, Berlin

Herr Eggeling, wer steckt hinter Enoc System GmbH und woher kommt der Name?

Hinter Enoc steckt unser schwedischer Hauptsitz, die Enoc System AB, und der Inhaber Herr Ulf Enocson.

Aus dem schwedischen Vornamen wird oft bei nachfolgenden Generationen der Nachname. Die schwedischen Familiennamen bestehen häufig aus einem männlichen, schwedischen Vornamen mit -son drangehängt, z. B. Andersson, Eriksson, Johansson, die Bedeutung dahinter ist der Sohn des Ander, Erik oder Johan. Der Name Enoc System GmbH wurde von der schwedischen Enoc System AB (schwedische Bezeichnung für GmbH) übernommen.

Enoc hat eine sehr erfolgreiche Zeit. Von der Marktsondierung über Gründung einer deutschen „Tochter" bis hin zur erfolgreichen Etablierung am deutschen Markt ist es eine  klassische, schwedische Erfolgsstory. Könnten Sie uns den Werdegang beschreiben?

1935 entschloss sich Landwirt Enoc Johansson, die Tätigkeit seiner Familie in der Land- und Forstwirtschaft zu erweitern. Neben seinem Bauern­hof begann er mit der Herstellung elektrischer Produkte aus Gussteilen und gründete im gleichen Jahr die Enoc Johansson AB. Die Produktion expandierte und im Jahre 1955 war es an der Zeit für den Sohn Alvar, die Unternehmensleitung zu übernehmen. Zu den Produkten aus Gussteilen kam die Blechherstellung hinzu.

1968 stellte Alvar einen Elektroingenieur ein, um die Geschäftstätigkeit des Unternehmens weiter auszubauen. Gemeinsam nahmen sie die Entwicklung von Elektroverteileranlagen in Angriff. Außerdem wurde das Unternehmen durch den Sohn Alvar Enocson in Electro Enoc AB geändert. Zwei Jahrzehnte später übernahmen die Kinder von Alvar die Eigentümerrolle. Seit 2000 ist Ulf Enocson alleiniger Eigentümer der AB.

In den frühen 1990er Jahren begann die Umstellung zu dem Produktprofil, das heute für Enoc System AB kennzeichnend ist: IT Daten- und Serverschrank­systeme für IT-Installationen wurden integraler Bestandteil der Unternehmenstätigkeit.

1995 wird der Name Enoc System im Markt eingeführt und es erfolgt die Markteinführung von IT Daten- und Serverschranksystemen in Schweden und Dänemark sowie kurz darauf in Deutschland, Island, Finnland und Norwegen. Viele weitere europäische Staaten folgten.

Im Jahr 2000 erfolgte die Gründung der Enoc System AB, die sich anschließend komplett auf Schrank­systeme für IT-Anlagen und Zubehör spezialisierte.

Die Enoc System GmbH wurde dann 2010 durch Ulf Enocson und Jens Eggeling in Deutschland gegründet. Es erfolgte der Ausbau des 3-stufigen Ver­triebsweges, d. h. Enoc – Fachgroßhandel – Elektro oder IT-Installateur/Systemhaus mit Aufbau unseres neuen Logistikstandortes in Potsdam.

Dieser Logistikstandort wechselte 2014 von Potsdam nach Schwerin. Für 2020 planen wir die Einstellung eines 3. Vertriebsgebietsleiters.

In dieser Zeit konnten Sie ebenso viele gute und erfolgreiche Geschäftsbeziehungen aufbauen, was waren die bisher erfolgreichsten Projekte?

Der Ausbau des allgemeinen Elektrogroß­handelsgeschäftes. 2014 konnten wir den Marktführer in Deutschland für uns gewinnen. Dieser verfügt über fünf Zentrallager mit ca. 330 Niederlassungen in Deutschland.

2015 begannen wir eine Kooperation mit einer Werft in Norddeutschland und entwickelten in enger Zusammenarbeit mit der Werft einen speziellen IT-Schrank für maritime Anwendungen im Luxusjacht­-Bereich. Ende 2016 bekamen wir nach der Her­stellung von zwei Prototypen den ersten Auftrag für eine  Super-Luxusjacht,  Auftragsvolumen  ca. EUR 100.000. Bis heute sind insgesamt fünf weitere Schiffe hinzugekommen und drei weitere Schiffe sind bereits mit unseren Produkten in Planung.

Mit der 1. Messeteilnahme auf der SMM in Hamburg (internationale Leitmesse der maritimen Wirtschaft) 2018 kam der erhoffte Durchbruch für dieses Marktsegment. Kunden aus aller Welt nahmen mit uns  Kontakt  auf, hieraus sind  bereits internationale Kontakte und Bedarfsanfragen entstanden  wie z. B. aus USA Florida, Südkorea, Italien, Spanien etc.

Wie kam der Kontakt mit UHY zustande und wobei konnten und können wir Sie besonders unterstützen?

Der Kontakt kam im Jahr 2000 mit der Einstellung des ersten Mitarbeiters Jens Eggeling in Deutschland über die IHK in Schweden zustande.

UHY ist seitdem für die Abwicklung der Geschäftstätigkeit in Deutschland tätig, zuerst für die AB von 2000 bis 2010, und dann von 2011 bis heute für die GmbH.

Expertise und langjährige Mitarbeiter zeichnen UHY aus. Die fachkompetenten und freundlichen Kollegen von UHY hatten und haben in jeder Lage ein Ohr für uns.

Wir danken Ihnen für das Interview, Herr Eggeling, und freuen uns auf die weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit!

Themenübersicht

AllgemeinesHGBSteuernArchiv