Verlautbarung der ESMA zu IAS 12 "Ertragsteuern"

Die Verlautbarung soll die einheitliche Anwendung von IAS 12 'Ertragsteuern' fördern und bietet Emittenten, Wirtschaftsprüfern und Prüfungsausschüssen Informationen zu zwei Bereichen, in denen die europäischen Durchsetzer oft nachfragen. Diese Bereiche sind:

  • Die Wahrscheinlichkeit, dass zukünftige zu versteuernde Gewinne zur Verfügung stehen, gegen die noch nicht genutzte steuerliche Verluste und noch nicht genutzte Steuergutschriften verwendet werden können, (IAS 12.34) beurteilt anhand der Kriterien in IAS 12.36; und
  • die "überzeugenden substanziellen Hinweise", dass ein ausreichender zu versteuernder Gewinn zur Verfügung stehen wird, gegen den die nicht genutzten steuerlichen Verluste oder Steuergutschriften vom Emittenten verwendet werden können, (IAS 12.35) wenn der Emittent der näheren Vergangenheit eine Reihe von Verlusten aufgewiesen hat.

ESMA und die anderen Behörden werden die weitere Entwicklung und Anwendung überwachen.

Themenübersicht

AllgemeinesHGBSteuernArchiv